Style Shooting in der Bergischen Falknerei

5 typische Instagram-Fehler für Hochzeitsdienstleister und wie Du sie vermeidest
3. August 2020

Heute möchte ich euch ein Style Shooting von Traufräulein zeigen, welches auf einer echten Hochzeit basiert.

Eigentlich bin ich kein großer Fan von Style Shootings aus dem einfachen Grund, dass die Hochzeiten so wie sie auf den Bildern dargestellt werden oft in der Realität nur schwer umsetzbar sind. Die Bilder sind wunderschön, dienen der Inspiration und Eigenvermarktung. Sie bieten euch die Möglichkeit, euer Netzwerk zu erweitern und viele spannende Kontakte herzustellen. Aber für Brautpaare ist es oft schwierig, die Realität von den gestellten Bildern zu unterscheiden.

Ich persönlich zeige daher lieber Bilder von „echten“ Hochzeiten. Eben das, was Brautpaare bei mir auch genauso buchen können.

Dieses Style Shooting war jedoch besonders, denn als ich zur Vorbesichtigung mit einem meiner Brautpaare in dieser, für mich völlig unbekannten Location, stand war mir gleich klar: Diese Hochzeit muss ich veröffentlichen!

 

Hochzeitsscheune im Bergischen Land

Eine wunderschöne Hochzeitsscheune mit besonderem Flair, alles aus Echtholz und gemütlichem Kamin an der Wand. Aber das war noch lange nicht alles!

Die Bergische Falknerei bietet nicht nur Führungen durch das Gehege der Bussarde, Adler und Schleiereulen an, sondern auch die Möglichkeit, diese ehrwürdigen Tiere mit in eine Trauzeremonie einzubinden.

Und auch für die freie Trauung bietet die Falknerei einen ganz außergewöhnlichen Ort, nämlich den Flugplatz der Greifvögel.

Klingt erst mal gar nicht so romantisch aber als ich dann dort stand, war ich sofort verzaubert. Mitten im Wald, umgeben von dichten Bäumen, sind Bänke im Halbkreis angeordnet. Hervorragend, so benötigt man schon mal keine zusätzlichen Stühle für die Hochzeitsgesellschaft. In der Mitte dann ein Platz mit Blick ins Grüne, der sich hervorragend für ein wunderschönes Set-Up einer freien Trauung eignet.

Die anschließende Feier findet in der Scheune, die keine Minute zu Fuß entfernt ist statt und der Weg dorthin führt durch das Gehege dieser ganz besonderen Tiere.

Nun hatte ich aber das Problem, dass mein Brautpaar „nur“ standesamtlich heiraten wollte, denn das ganze fand im März statt und die Temperaturen waren nur leicht über 0 Grad. Keine guten Voraussetzungen für eine Trauung im Freien.

Den Aufbau für die eigentliche Hochzeit durften wir am Vortag machen und da das Thema „Vintage“, wofür mein Brautpaar sich entschieden hatte, hervorragend in diese schöne Location passt, habe ich mir spontan überlegt, am Vortag auch ein Style Shooting zu organisieren.

Da alle beteiligten Dienstleister auf Anhieb von der Idee begeistert waren und ohnehin schon einen großen Teil für die Hochzeit am darauffolgenden Tag organisiert hatten, dauerte es nicht lange, bis die Planung stand.

Man kann also sagen, dass es sich bei diesem Style Shooting eigentlich um eine echte Hochzeit handelt, denn die Dekoration, die Location und auch die Vögel wurden am Folgetag genau so auf der Hochzeit eingesetzt.

Lediglich die freie Trauung wurde inszeniert – für diese habe ich mir selbstverständlich ein besonderes Thema überlegt, was thematisch zu der Location passen sollte.

 

Eine Trauung mit „himmlische Unterstützung“

Eine Trauung mit „himmlische Unterstützung“ durch die dort lebenden Greifvögel.

Natürlich hatte ich großen Respekt davor, als der Bussard auf mich zugeflogen kam, um mir die Eheringe des Brautpaares zu überbringen. Aber diese Vögel haben etwas ganz Magisches, etwas Romantisches und etwas Beruhigendes. Und dieses Gefühl ist auch direkt auf alle Beteiligten übergesprungen.

Und so war das darauffolgende Eheversprechen, was das Brautpaar sich mit eigenen Worten gegeben hat, durch diese magische Situation noch berührender als erwartet. Ein eigenformuliertes Eheversprechen gehört sicherlich zu den emotionalsten Momenten einer freien Trauung und so macht es Sinn, diesen Versprechen in Form eines Rituales eine besondere Bedeutung zu verleihen.

 

 

Eheversprechen mit einem Trauritual besiegeln

Als Ritual wurden die Eheversprechen durch das Brautpaar mit Siegelwachs und Stempel in einem Briefumschlag versiegelt. Danach durfte das Brautpaar die versiegelten Eheversprechen dem Bussard um den Hals hängen, der darauf hin die Versprechen in die Welt hinausgetragen hat.

„So soll der König der Lüfte eure Eheversprechen und Wünsche hoch hinaus in den Himmel tragen. Auf das der Wind sie in alle Richtungen weht und sie an jedem Ort, den ihr im Laufe eurer Ehe gemeinsam bereisen werdet, in Erfüllung gehen“.

 

Für mich war dieses Shooting wohl das außergewöhnlichste was ich bislang erleben durfte und ich freue mich sehr auf meine nächste Hochzeit, in dieser einmaligen Location.

 

 

Vielen Dank an alle Beteiligten:

Location: Falknerei Bergisch Land | Carola Schossow | www.falknerei-bergischland.de

Konzeption, Planung und Traurede: Traufräulein | Elena Böcker | www.traufräulein.de

Fotografie: Bildsprache | Sina Frantzen | www.bildsprache.org

Dekoration und Papeterie: Zauberfee | Nadine Jungbecker | www.hochzeit-zauberfee.de

Floristik: Blumen Uellendahl | Anja Happe | www.blumen-uellendahl.de

Porzellan: Goldröschen | Anja Happe | www.goldroeschen.de

Torte: Konditorei Kartenberg | Jutta Kartenberg | www.cafe-kartenberg.de

Ausstattung der Braut: Marie Amour | Elena Vassiliadou | www.marie-amour.de

Ausstattung des Bräutigams: Hosen Sakko Etage | Claudia Wirtz-Kurka | www.hosen-sacco-etage.de

Ringe: Christ Remscheid | Herr Vieth | www.christ.de

Make-Up: Beauty Lounge Wuppertal | Emil Cetin | www.beautylounge-wuppertal.de

Hairstyle: Laura-Ann Olland | www.21agency.de

Sänger: Bergische Live Musik | Jonas Dubowy | www.jonasdubowy.com

Model Braut: Tanja Hermanns

Model Bräutigam: Sebastian Kraushaar