Dienstleistungsvertrag für Trauredner als Download

Instagram Workshop für Einsteiger – Sonderworkshop am 06.09.2020
27. Juni 2020
Trauredner Ausbildung – Absolventen des 1. Halbjahres 2020
28. Juni 2020

Wer sich selbstständig macht, sollte im Vorfeld einige wichtige Dokumente vorbereiten – sodass es bei einer Auftragserteilung keinen Zeitdruck gibt und man die Möglichkeit hat, den Auftrag umgehend professionell abzuwickeln.
Neben einer Angebots- und Rechnungsvorlage (hier geht es zu unserem Blogbeitrag mit Download) sollte ebenfalls ein Dienstleistungsvertrag vorhanden sein.

Natürlich gibt es zahlreiche Vorlagen im Internet und auch hier ist es wichtig darauf zu achten, dass die Vorlage eurem Corporate Design entspricht. Wir möchten euch an dieser Stelle zeigen, wir ein möglicher Dienstleistungsvertrag zu einer freien Trauung aussehen kann.

Das sollte ein Dienstleistungsvertrag enthalten

Damit der Vertrag die gesetzlichen Anforderungen erfüllt, sollte er einige wichtige Bestandteile haben.

  • Vertragsbezeichnung „Dienstleistungsvertrag“
  • Name & Adresse des Auftraggebers (Braut und Bräutigam)
  • Name & Adresse des Auftragnehmers
  • Den Zeitpunkt zu dem die Leistung erbracht wird
  • Der Leistungsumfang
  • Das Entgelt aufgeschlüsselt nach Steuersätzen oder Steuerbefreiungen
  • Ggf. weitere Hinweise die besonders hervorgehoben werden sollen

Hinweise: Rein rechtlich, müssen beide Parteien (Braut und Bräutigam) in dem Vertrag namentlich genannt werden und beiden müssen den Vertrag unterzeichnen.
Wenn du den Vertrag online – also per Mail – verschickst, reicht ein Link der auf die AGB’s verweist, wie in unserem Beispiel. Solltest du den Vertrag postalisch verschicken, müssen deine AGB’s ausgedruckt und an den Vertrag angeheftet verschickt werden.

Wie kann ich den Vertrag in meinem eigenen Corporate Design gestalten?

Grundsätzlich sollten Unternehmen darauf achten, dass sich das Corporate Design möglichst in allen Geschäftsunterlagen widerspiegelt. Das wirkt nicht nur professionell, sondern bietet auch einen Wiedererkennungswert, der in der heutigen Zeit sehr wichtig ist. Mit ein paar kleinen Tricks kann man eine einfache Vertragsvorlage auf sein eigenes Corporate Design anpassen.

  • Füge dein Logo ein
  • Hebe verschiedene Textstellen farbig hervor. Hierfür nutzt du am besten die Farbe deines Logos / Unternehmens. Solltest du eine „Sonderschriftart“ für dein Unternehmen nutzen, kannst du diese ebenfalls nutzen, um bestimmte Wörter hervorzuheben.

Hervorheben kannst du zum Beispiel:

  • Das Wort „Dienstleistungsvertrag“ in Farbe und Schriftart
  • Kopf- und Fußzeile können anders farbig gestaltet werden
  • Eingefügte Linien und Kästchen können die Unternehmensfarbe widerspiegeln

Hier findest du einen Dienstleistungsvertrag zum kostenlosen download

Die Vorlage kannst du einfach in Schriftart und Farbe auf dein Corporate Design anpassen.

 

Bilder via unsplash